Feuerwehr Mechtersen

HLF 16/12 (a.D.)

 

HLF16/12 (a.D.)

Florian Lüneburg 14-48-20

Löschgruppenfahrzeug

Technische Daten

Baujahr: 1994
Außerdienststellung: Ende Juni 2019
Fahrgestell: Mercedes-Benz 1224 AF
Aufbauhersteller: Schlingmann
Leistung: 240 PS
Zul. Gesamtgewicht: 14.000kg
Besatzung: 1/8 (1 Gruppenführer + 8 Feuerwehrleute)
Pumpe: Feuerlöschkreiselpumpe FP16/8 mit einer Nennleistung von 1600l/min bei 8bar von Rosenbauer
Löschmitteltank: 1200l Wasser

 

Beschreibung und Verwendung

Durch den TÜV wurde die Plakette zur Hauptuntersuchung im Juni 2019 wegen erheblicher Mängel nicht mehr erteilt, wodurch das Fahrzeug außer Dienst genommen werden musste.
Die zu erwartenden Reparaturkosten übersteigen die Wirtschaftlichkeit, weshalb durch die Samtgemeinde Bardowick eine Ersatzbeschaffung in Auftrag gegeben wurde.
Das neue Fahrzeug wird uns voraussichtlich ab November 2019 zur Verfügung stehen, bis dahin rücken wir nur mit den drei verbliebenen Fahrzeugen aus.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ist mit der feuerwehrtechnischen Beladung für den Einsatz von zwei Gruppen (9 Feuerwehrleute) ausgerüstet.
Es rückt unabhängig von der Einsatzart als erstes Fahrzeug aus, da es aufgrund seiner Beladung für viele Einsatzlagen ausgestattet ist. So kann bei Brandeinsätzen mit dem Löschwasservorrat eine Brandbekämpfung sofort eingeleitet werden.
Für Einsätze im Rahmen der technischen Hilfeleistung verfügt das Fahrzeug über hydraulisches Rettungsgerät (Rettungsschere, Rettungsspreizer usw.) zur Befreiung eingeklemmter Personen aus verunfallten Fahrzeugen.
Zudem kann mit dem am Fahrzeug angebauten Lichtmast mit wenig Personalaufwand bei nächtlichen Einsätzen schnell die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.

Das Fahrzeug haben wir als LF16/12 im November 2015 von der Feuerwehr Bardowick übernommen. Die Ausstattung wurde soweit ergänzt, dass es einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug entspricht, ferner wurde die noch aus 1974 stammende Zweimann-Schlauchhaspel durch eine neue Einmann-Schlauchhaspel ersetzt. Dies ermöglicht den Aufbau einer Wasserversorgung über bis zu 160m mit sehr geringem Personalaufwand.